Taschen reparieren

Taschen reparieren

Flicken oder neu machen

Wenn da, wo vorher noch Schlüssel oder Geldbeutel waren, plötzlich nur noch ein großes Loch klafft, dann ist der Schreck groß.

Daher ist es gut, auch kleinste Löcher ernst zu nehmen und zu flicken.

Manchmal helfen schon ein paar Stiche. Aber wenn sich immer wieder Schwachstellen zeigen, setzt doch am besten gleich eine neue Tasche ein. Aus Stoffresten oder dem Ärmel eines alten Kleidungsstücks könnt ihr schnell einen Ersatz herstellen.

1. Wendet am besten die kaputte Tasche nach außen und schaut euch die Form an. Dabei könnt ihr gleich den kaputten Teil, den ihr ersetzen möchtet, herausschneiden.

2. Schneidet zwei Stoffstück in der Größe der alten Tasche zurecht. Manche Taschen ähneln einem kleinen Beutel, andere Taschen – etwa in Jeanshosen – können auch halbrund sein.

3. Legt die beiden Stoffstücken mit der schönen Seite nach innen auf einander und näht sie an drei Seiten zusammen.

4. Diesen Beutel näht ihr dann mit der schönen Seite nach innen an den Nahtstellen der alten Tasche ein.Ein Beispiel für das Einnähen von Hosentaschen könnt ihr hier finden:

2020-11-02T11:02:09+01:00 2. November, 2020|Kategorien: Allgemein, Kleidung & Textil, Reparatur|Tags: |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar